Ausrüstung:






RIGG


Masten: Aluminium, 17,0 m bzw. 16,01 m lang, ca. 26 x 19 cm mit ca 500 cm² Querschnittsfläche; Großtop steht ca. 25 cm tiefer als Vortop.
Saling: 1,5 m bzw. 1,4 m (Vortop)
Länge der Bäume (Achterkante bis Bolzen/Lümmelbeschlag): 4,32 m bzw. 4,34 m
Stehendes Gut, Nirodraht 1 x 19; Durchmesser:
Unter-/Oberwanten 10 mm, Achter-/Klüverstag 12 mm, Vorstag/Klüvergeien 10 mm, Wasserstage 16 mm
Rollfockanlage: Reckmann RS 2000/30

Laufendes Gut - geflochtenes Tauwerk, ummantelt oder Draht (D):
Backstage D 8mm bzw. T 12mm
Fallen:
Fockfall D 5mm bzw. T 11mm, alle anderen Fallen D 6mm bzw. alle anderen T 14mm, Dirken T 10mm, Refftaljen T 10mm, nterliekstrecker T 8mm, Flaggleinen T 5mm
Schoten, geflochten, ummantelt (Länge in m, Durchmesser in mm):
Fock ca. 2 x 11 m, 14mm; Klüver ca. 2 x 22 m, 16 mm; Groß ca. 16 m, 12mm; Schoner ca. 24 m, 12mm

SEGEL


Rollklüver ca. 75 m², Tuch 300 g/m²
Vorstagsegel (Fock), Segelfläche ca. 27 m², wahrscheinlich 340 g/m²
Sturmfock I, Segelfläche ca. 10 m²
Großsegel, dreifaches Bindereff, Segelfläche ca. 30 m², wahrscheinlich 340 g/m², Mastrutscher 4 x 2,2 cm (L x B)
Schonersegel, dreifaches Bindereff, Segelfläche ca. 32 m², wahrscheinlich 340 g/m²
Fisherman/Gollywobler, Segelfläche ca. 60 m²
Persenning für Groß (Fore) und Schonersegel (Main)


RUMPF





RUMPF


GFK; im Handauflegeverfahren hergestellt; Roving und Matte. Osmosebehandlung durch Astilleros Belliure Anfang der 90-ziger. In 2012 legen einige Verdachtsstellen nahe, eine erneute Behandlung durchzuführen. Aufgrund eines Mißverständnisses wird durch Astilleros Rico das ganze Unterwasserschiff abgeschliffen und neu versiegelt. Das Prozedere wurde im Rahmen einer Garantie in 2018 wiederholt; diemal allerings mit Produkten eines namhaften Herstellers, nämlich JOTUN.
LWL: 11,50; LüA: ca. 17,80; Länge zwischen den Loten: 15,25 m; größte Breite 4,20 m, Tief-gang 2 m.
Reling ist ca. 80 cm hoch (Heckreling 76-77cm); Rohr-Durchmesser: 2,6 cm; Relingsdraht 8 mm
Displacement 18,2 t ; das Gewicht liegt mit vollen Wassertanks und halbvollen Dieseltanks nach Aussage der Werft in Arbatax wohl bei 22 bis 24 t.

Navigation/Funk:


Steuerkompaß von SESTREL, No. 28072/V
Nasa Clipper Weatherman, Kurzwelle DWD, neu Mai 2011, mit Antenne
GPS 1 (Juli 2016): B&G, Zeus² mit Seekarten Stand Juli 2016 (westl. Mittelmeer, Atlantik bis zu den Azoren und dem Englischen Kanal)
GPS 2 (Sommer 2010): Raymarine A65 Kartenplotter mit Karte NAVIONICS Gold 23XG
UKW Radiotelephone neu in 2012: ICOM IC-M 411 DSC/ATIS
Autopilot VDO, 24V: Pilot Box 619, Logic Pilot Steuerungsbox, Fluxgate-Kompaß, Fernbedienung.
VDO Speedometer (Sumlog II) mit Tochter (0 - 12 bzw. 0- 18 kn) - die meisten Instrumente sind von Kienzle/VDO in 2011/2012 überholt worden.
VDO Windrichtungs- und Windgeschwindigkeitsanzeiger jeweils mit Tochter (Windfahne im Top neu in 2011)
SEAFARER Echolot, Anzeige 0 - 24 m, 0 - 60 m und 0 - 120 m; Tochteranzeige vorhanden aber nicht montiert.
Aktivantenne PROCOM BCL 1-KA, auf Schonermasttop montiert, 12V
Handfunkgerät Atlantic XT (UKW) SNG11030657, neu Mai 2011

Maschine/Aggregate:


Maschine:
VOLVO PENTA, TMD 40 A, 124 PS (bei 3.200 U/Min.; Abgasturbolader: Kühnle, Kopp & Kausch; Getriebe: Borg Warner, Modell 10 17 008, Untersetzungsverhältnis 1,91:1
Drehflügelpropeller: SAILPROP, dreiflügelig, 22'' x 15'', Kegel 1 : 12, Kegellänge ca. 166 mm; Linksgewinde (14 Gewindegänge pro Zoll) von 40 mm Länge am Wellenende.

Boiler: 50 l Kapazität, No. 026113, 220 V/1000W.
Wasserpumpe SHURflo, 24 V, mit Edlestahldruckbehälter, 8 l, angeschafft 2009.
Starterbatterien: Wartungsfreie Säure-Batterien ca. 90 Ah, neu 2016
Bordversorgungsbatterien 24 V: 2 x 180 Ah, neu März 2014 und 2 x 180 Ah neu im April 2017
Alternator 24 V: KLAM 60 A, Originalausstattung (Lager und Kohlen aktuell geprüft und einwandfrei), Alternator 12 V (neu 2007): 50 A
Ladegeräte: IUoU Mobitronic Typ 925-924 (24V) und Typ 925-012 (12V); max. Output je 25 A.

Positionslaternen:


Heck: Hellamarine, Typ H2386 241662 D 801, hell, SN 298 NK 78 DHI 08/01/71.
Stb/Bb: Hellamarine, Typ 2984, 24V/25 W, Lampenform "Zylinder"
Dampferlicht: Hellamarine, 10 W
Toplicht: Aqua Signal Rundumlicht, 10 W

Decksausrüstung:


Winschen:
Klüverschotwinsch LEWMAR 55, Three Speed
Fall- und restliche Schotwinschenwinschen LEWMAR 40, Two Speed
Refftaljenwinschen LEWMAR 8, Single Speed
Rollfockwinsch, Andersen Two Speed 40 ST, selbstholend

Schotschiene Klüver und Fock: T-Profil, 32 mm breit, 14 mm hoch; der "Balken" des T ist 5 mm stark, Länge jeweils ca. 1,90
Travellerschiene für Großschot: 183 l x 4 b x 5,3 cm h; X-förmig
Ankerwinsch VETUS, Stb. Kette, Bb. horizontaler Spillkopf, Leistung 1500 W
Steuerrad VETUS, Durchmesser ca. 77 cm
2 Backkisten; Außenmaße:80 x 38 x 39; Innenmaße: 73 x 31 x 30 cm (L x B x H)
2 Doradelüfter (Vetus); Höhe Huze ca. 20 cm, Durchmesser unten ca. 15 cm, drehbar, von innen schließbar

Anker/Ankerkette:
1 Stockanker mit beiklappbaren Flunken, 45 kg Gewicht
1 Pflugscharanker mit ca. 35 kg Gewicht
Kette Stb-Anker: Länge ca. 80 m, Ende mit weißem Bändsel markiert und mit kurzem geflochtenem 8mm Stropp gesichert; Stärke 12 mm, Abmessung Kettenglied ca. 57 mm x 40 mm (Außenmaße)
Kette/Trosse Bb-Anker: Länge Kette ca. 15 m, Dimension wie Stb-Anker; Länge Tau (vierschäftig) ca. 80 m, Stärke 20 mm
1 Ersatz-Pflugscharanker 35 kg 1 Danfort-Anker mit 7,5 kg Gewicht

Sicherheitsausrüstung:


Rettungsinsel BFA-PACIFIC 8 Standard im Container ( L x B x H = 75 x 52 x 28 cm) mit doppelter Trinkwasserration; Insel-Nr. 18.014, Überholung/Austausch steht an.
8 Feststoffrettungswesten, orange-rot mit Aufschrift NAUSIKAA
2 Automatikschwimmwesten, Secumar
2 Rettungsringe Durchmesser ca. 69 cm, 1 Hufeiseinförmiger Schaumstoffschwimmkragen
Teleskop-Markierungsboje mit Blitzlicht und Fähnchen (wird am Achterstag gefahren)
NICO Signalgeber (6 Patronen-Magazin) + Ersatzmagazin; Patronen dazu: 12 x rot und 6 x weiß
Diverse Handsignalmittel (Rauchsignale, Handfackeln, Raketen)

Bilgenpumpen:
Gusher 25, Doppelmembranpumpe manuell
QL SBP 7500, 24V, von Volvo Penta, ca. 160 l/Min. mit Niveauschalter
Bilgenpumpe Flowjet oder Shureflo, 16 l/Min. neu montiert März 2014, ebenfalls über Niveauschalter automatisch einzuschalten

Sonstiges:


Beiboot: Zodiac, Cadet 285 S
Außenborder YAMAHA 4, 3 kW, 1 Zylinder.
Kühlschränke:
Volumen ca. 177 l (84,5 h x 50,5 t x 41,5 b); Kühlplatte ca. 27 x 100 cm,
Volumen ca. 94 l (62,5 h x 40 b x 30 bzw. 45 t wegen Bordwandkrümmung);Kühlplatte ca. 21 x 63 cm
Kühlsystem Frigomatic (Ocean Marine) mit Wasserkühlung über getrennte Salzwasserpumpe

Bordtoiletten: 2 Pump-WCs von Jabsco
Dometic Gasherd (3 Brenner) mit Backofen neu in 2013 Petroleumlampen im Salon: Glaszylinder-Durchmesser unten 35 mm und ca. 38 mm.